Skip to main content
< die beste Werbung sind zufriedene Kunden
07.07.2016 13:20 Age: 6 yrs

Kaufpreis versus Baufinanzierung - wohin geht die Reise ?

In letzter Zeit bin ich häufig vor das Problem gestellt das ich von Kunden angesprochen werde ich möge bitte eine Immobilie neu bewerten da die Bank den verlangten Kaufpreis nicht finanziert.


Auch ich als Sachverständiger zur Bewertung von Immobilien kann da selten in dem Umfang helfen wie gewünscht, da wir uns bei der Bewertung von Immobilien an gesetzliche Rahmenbedingen halten müssen und auch die zuständigen Gutachterausschüsse uns Daten liefern an denen wir uns orientieren sollten.

Viele Immobiliensuchende sind mittlerweile so "verzweifelt", dass die Bereitschaft zur Zahlung von nicht dem Wert angemessenen Preisen hoch ist.

Das geht aber nur wenn genug Eigenkapital vorhanden ist, denn die Bank hat strenge Vorgaben bei der Beleihung von Immobilien. Wichtig ist es in dieser Zeit zumindest eine Immobilie mit einem unabhängigen Sachverständigen zu besichtigen, zum einen um Mängel im Vorfeld auszuschließen, zum anderen um eine realistische Einschätzung des Wertes zu ermöglichen.

Es ist verständlich das Verkäufer den maiximalen Preis erzielen wollen, und anders als früher sind Käufer heute bereit, Preise zu zahlen, die über dem eigentlichen Wert einer Immobilie liegen. Aber wenn man eine Bankenfinanzierung zum Erwerb braucht gibt es Grenzen (Beleihungswert).

Schlußendlich sollte man nicht vergessen das im Falle eines Falles bei einem erneuten Verkauf der Immobilie vielleicht nur wieder der reale Wert erzielt wird, und nicht der vormals unter Markteindrücken gezahlte (zu hohe) Preis (zzgl. Nebenkosten).Und dann wurde die Immobilie zwar erfolgreich verkauft - aber es bleiben noch Restverbindlichkeiten.

Lassen Sie sich vor dem Erwerb beraten, meist sind die Kosten dafür weniger als 0,1% der Kaufsumme - guter Rat ist in diesem Fall nicht teuer.